MALWAREBYTES DATENSCHUTZRICHTLINIE

Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2018

Wir sind der Meinung, dass Sie ein Recht auf eine schadsoftwarefreie Umgebung haben. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass Sie nicht nur ein Recht auf die Wahrung Ihrer Privatsphäre haben, sondern auch die Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten haben sollten. Diese Überzeugung bildet die Grundlage unserer Datenschutzrichtlinie.

Wir sagen Ihnen klipp und klar, welche Daten wir erfassen und aus welchem Grund. Wir verkaufen Ihre Daten nicht an Dritte und werden sie auch zukünftig nicht an Dritte verkaufen. Mit der Erfassung Ihrer Daten verfolgen wir in der Hauptsache das Ziel, Ihnen effektive Produkte und Services bereitzustellen, die eine flexiblere, dynamischere Reaktion auf neue und unbekannte Bedrohungen bieten.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die Websites und Produkte von Malwarebytes und erläutert, wie Malwarebytes Ihre personenbezogenen Daten erfasst, nutzt, teilt und sichert. Sie beschreibt außerdem, welche Wahlmöglichkeiten Sie haben hinsichtlich Verwendung, Abruf und Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht, uns unter privacy@malwarebytes.com zu kontaktieren.

Achtung: Der folgende Text enthält juristische Ausdrucksweisen.

Wann erfassen wir Ihre Daten?

Wir erfassen Ihre Daten möglicherweise: (1) Wenn Sie eine Lizenz für unsere Software erwerben und die Software nutzen ("Erfassung durch Software") (2) Wenn Sie mit bestimmten Teilen unserer Website - wie z. B. unseren Foren, Blogs und dem Support Center - interagieren ("Erfassung durch Website") (3) Wenn Sie mit uns per E-Mail, Chat oder anderweitig kommunizieren ("Erfassung durch Dialog")

Einfach ausgedrückt:

Wir erfassen Ihre Daten, wenn Sie unsere Software oder Website nutzen oder mit uns auf andere Art kommunizieren.

Welche Daten erfassen wir?

Wir können sowohl personenbezogene als auch nicht personenbezogene Daten erfassen. Personenbezogene Daten sind Informationen, die entweder ausdrücklich von Ihnen bereitgestellt wurden (z. B. Ihr Name), oder Daten, die alleine oder in Kombination mit anderen Daten verwendet werden können, um Sie persönlich zu identifizieren (z. B. Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Ihr Benutzername).

Wir können die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen erfassen: Kontaktinformationen (z. B. Name, E-Mail-Adresse, Postadresse oder Telefonnummer) Eindeutige Kennungen (z. B. Benutzername und Kennwort) und die ID-Nummer Ihres Rechners Informationen zu Ihrem Unternehmen (z. B. Firmenname, Firmengröße und Geschäftsart) Informationen, die sich auf Ihre Nutzung unserer Produkte beziehen (siehe Beschreibung im nächsten Abschnitt)

Unsere externen Service Provider (Drittanbieter) können in unserem Namen Rechnungsdaten (Kreditkartennummer und Rechnungsadresse) erfassen, um Bestellungen bearbeiten zu können.

Nicht personenbezogenen Daten sind alle Daten, bei denen es sich nicht um Informationen zu Ihrer Person handelt, oder Daten, bei denen es sich ursprünglich um personenbezogenen Daten gehandelt hat, die wir jedoch modifiziert und/oder mit anderen Daten zusammengeführt haben, damit sie keine personenbezogenen Daten mehr sind. Für uns gilt, was für die meisten Websites gilt: Bestimmte Informationen erfassen wir automatisch. Diesen Informationen können u. a. einschließen: IP-Adressen, Browser-Typ, Internet Service Provider (ISP), vorherige/Exit-Seiten, welche Dateien auf unserer Site angesehen wurden (z. B. HTML-Seiten, Grafiken etc.), Betriebssystem, Datum-/Zeitstempel und/oder Clickstream-Daten, um Trends in den aggregierten Daten festzustellen, sowie anonym generierte Kennungen und Verwaltung der Site.

Einfach ausgedrückt:

Es gibt zwei Arten von Daten, die wir erfassen: personenbezogene und nicht personenbezogene Daten.

Erfassung durch Software – Daten, die während der Verwendung unserer Software erfasst werden

User Agent String (UAS)

Jede API-Kommunikation, die von einem unserer Client-Softwareprodukte ausgeht, identifiziert sich selbst durch einen String, der Informationen zu der Software selbst enthält:

  • Programm und Build, von dem die Anfrage gesendet wird
  • Aktueller Lizenzstatus (wie durch das Produkt identifiziert)
  • Version der Software und aller Unterkomponenten (derzeit Datenbanken), die von der Software genutzt werden

Warum?

Auf diese Weise können wir Ihr Malwarebytes-Produkt verwalten und sicherstellen, dass es auf dem neuesten Stand ist.

GeoIP-Daten

Wenn wir Daten von unseren Client-Systemen erfassen, speichern wir die IP-Adresse, von der die Anfrage ausgeht, nicht. Wir verwenden sie allerdings, um geografische Informationen über das System zu erhalten, das sich mit uns in Verbindung gesetzt hat:

  • Ein Standortelement zeigt auf der Basis Ihrer IP-Adresse den Kontinent, das Land, die Stadt und den ungefähren Längen- und Breitengrad des Benutzers an
  • Verbindungstyp (Einwählen/Breitband/Satellit/Mobilfunk)
  • ISP, durch den die Verbindung hergestellt wird
  • Organisation (ggf.), für die die IP-Adresse lizenziert wurde

Warum?

So kann unser Malware-Intelligence-Team Malware, PUP-Epidemien und -Muster verfolgen.

Funktionsdaten

Wir erfassen Daten, die erforderlich sind, damit die Software ordnungsgemäß funktionieren kann oder damit wir Ihnen die Software bereitstellen können. So müssen wir möglicherweise Daten zu Systemprozessen und zum Systemverhalten erfassen, um beispielsweise einen System-Rollback oder andere Wiederherstellungsprozesse durchzuführen.

Warum?

Auf diese Weise können unsere Produkte ihren Zweck erfüllen und sind sogar in der Lage, Schadsoftware und PUP zu erkennen und zu beseitigen sowie Rollback- und Wiederherstellungsprozesse bereitzustellen.

Client-Daten

Neben den Funktionsdaten erfassen wir von jedem Programm auch die Client-Daten, d. h. die Daten, die die Client-Umgebung genauer beschreiben (das bedeutet, unsere Software und das Computersystem, auf dem sie ausgeführt wird). Wir erfassen:

  • Betriebssystem, unter dem das Programm installiert ist
  • Systemsprache, die auf diesen System verwendet wird
  • Prozessorarchitektur (d. h. 32- oder 64-Bit)
  • Verwendetes Dateisystem (d. h. FAT32)
  • Informationen aus dem Windows-Sicherheitscenter/Action Center, inklusive Sicherheitseinstellungen und installierter oder verwendeter Programme
  • Informationen zu anderen Malwarebytes-Programmeinstellungen und wie sie konfiguriert sind
  • Informationen dazu, wie Sie unsere Software oder Services nutzen ("Protokolldaten")

Warum?

Auf diese Weise erhalten wir Leistungsdaten zu unseren Produkten und dazu, wie sie in den unterschiedlichen Hardware- und Software-Umgebungen arbeiten. Mithilfe dieser Daten können wir unsere Produkte verbessern und für verschiedene, von unseren Benutzern eingesetzte Systemkonfigurationen optimieren.

ID-Daten Ihres Rechners

Wir identifizieren jedes System, indem wir ihm eine von Malwarebytes generierte Kennung zuweisen, die bei der Installation erzeugt wird.

Warum?

Dadurch können wir unsere installierte Basis genau ermitteln. Außerdem können wir so alle Änderungen identifizieren, die im Laufe der Zeit an einem individuellen System vorgenommen wurden. Das wiederum hilft uns, Trends zu erkennen, die wir zur Verbesserung unserer Produkte nutzen.

Lizenzdaten

Wir erfassen Produktdaten, die dem geltenden Lizenzstatus des Produktes entsprechen. Diese Daten können ebenfalls als eindeutiges Identifizierungsmerkmal genutzt werden. Wir erfassen:

  • Den/die Schlüssel, der/die zur Lizenzierung des aktuellen Produktes verwendet wurde/n
  • Den verwendeten Lizenztyp
  • Wenn es sich um ein Konsolensystem handelt: Anzahl der Sitze, die von dieser Installation der Konsole verwaltet werden
  • Daten zur Domain des Endpunktes

Warum?

Auf diese Weise können wir Ihnen eine Erinnerung zusenden, wenn Ihr Malwarebytes-Abonnement in Kürze ausläuft, oder wir können den richtigen Lizenztyp bestimmen. Wir können solche Lizenzdaten in Kombination mit anderen Daten verwenden, die wir durch die Nutzung der Software erfasst haben, um Ihnen bei der Lösung von lizenzbezogenen Problemen zu helfen.

Malware und PUP-Daten

Wir erfassen Daten über die Malware und PUP, die durch unsere Produkte erkannt werden. Wir erfassen:

  • Den Herstellernamen der entfernten Malware oder des entfernten PUP
  • Eine verschlüsselte Beschreibung der Datenbankregel, mit der die jeweilige Malware oder das jeweilige PUP entfernt wurde
  • Artefakte, die als Malware, PUP oder verdächtige Dateien erkannt wurden
  • Informationen, die sich auf die erkannten Artefakte beziehen

Warum?

So kann unser Malware-Intelligence-Team Malware, PUP-Epidemien und -Muster verfolgen und die Wirksamkeit der Malwarebytes-Produkte verbessern.

Daten durch Testversionen

Wenn ein Client versucht, eine Testversion zu starten, verfolgen wir den Vorgang remote, um zu prüfen, ob die Testversion zulässig ist. Um diese Information zu erhalten, verwenden wir eine andere eindeutige Systemkennung. Wir erfassen:

  • Die Anfrage des Client nach einer Testversion
  • Startdaten und die Dauer, während der die Testversion bereitgestellt wird
  • Jeden Versuch, durch Klicken auf einen in der App enthaltenen Link die Testversion in eine Vollversion umzuwandeln bzw. eine solche zu erwerben. Auf diese Weise können diese Versuche einer Testversion zugeordnet werden.

Warum?

Auf diese Weise können wir unsere Malwarebytes-Produkte genau und exakt dann, wenn erforderlich, aktualisieren.

Exploit-Daten

In den Malwarebytes Anti-Exploit-Produkten erfassen wir ein komplexes Datenobjekt zu jedem Exploit-Prozess, der von der Software blockiert wurde. Mit diesen Daten erfassen wir:

  • Prozess-ID des Exploit-Prozesses
  • Dateipfad des Exploit-Prozesses
  • MD5-Hash des Exploit Payload (ggf.)
  • Befehlszeilenargumente, die an den Exploit weitergeleitet wurden
  • Eine Liste aller URLs, die potenziell mit dem Exploit zusammenhängen, einschließlich aller Redirect Jumps (ggf.)
  • Exploit Payload-Dateien
  • Exploit-Dateiformat (doc, pdf, xls etc.)
  • (Potenziell) eine Kopie der exe-Datei des Exploit selbst

Warum?

So kann unser Malware-Intelligence-Team Exploit-Epidemien verfolgen und seine Kenntnisse zu den neuesten Exploit-Techniken vertiefen.

Daten durch mobile Applikationen

Wenn Sie unsere Services herunterladen und nutzen, erfassen wir automatisch Informationen zu dem von Ihnen genutzten Gerätetyp, der Version Ihres Betriebssystems und zu Ihrer eindeutigen Gerätekennung.

Von Zeit zu Zeit senden wir Ihnen Push-Benachrichtigungen, um Sie über alle von uns organisierten Events oder Werbeaktionen zu informieren. Wenn Sie diese Art von Mitteilungen nicht länger erhalten möchten, können Sie sie auf Geräteebene deaktivieren. Um zu gewährleisten, dass Sie die passenden Benachrichtigungen erhalten, müssen wir bestimmte Daten zu Ihrem Gerät erfassen, dazu gehören z. B. das Betriebssystem und Informationen zur Nutzeridentifizierung.

Wenn Sie unsere mobilen Apps oder Services herunterladen oder nutzen, werden wir keine standortbasierten Informationen von Ihrem Mobilgerät abrufen, darauf zugreifen oder verfolgen.

Wir verwenden eine mobile Analysesoftware, die es uns ermöglicht, die Funktionsweise unserer mobilen Software auf Ihrem Telefon besser zu verstehen. Diese Software zeichnet möglicherweise Informationen dazu auf, wie oft Sie die Applikation verwenden, welche Ereignisse innerhalb der Applikation auftreten, aggregierte Nutzung, Leistungsdaten und wo die Software heruntergeladen wurde. Wir verknüpfen diese Informationen, die wir in der Analysesoftware speichern, in keinem Fall mit irgendwelchen personenbezogenen Daten, die Sie in der mobilen Applikation angeben.

Im Rahmen unserer Funktionalität zur Filterung von Textnachrichten erfasst unsere mobile Software auch Textnachrichten von Absendern, die nicht in Ihren Kontakten aufgeführt sind, und analysiert diese Textnachrichten, um festzustellen, ob es sich um böswillige Nachrichten handelt. Wir empfangen nur die Daten des Absenders und die Rumpfnachricht, die dahingehend analysiert wird, ob sie böswillige URLs enthält oder von böswilligen Absendern stammt; es werden keine Daten des Empfängers erfasst. Böswillige Textnachrichten werden zur Analyse durch unsere Forscher zurückgehalten. Alle übrigen Textnachrichten werden dagegen verworfen. Wenn Sie mehr hierzu erfahren möchten, lesen Sie sich bitte den Artikel in unserer Knowledgebase durch. Sie finden ihn hier: .

Einfach ausgedrückt:

Wir erfassen Daten, die es uns ermöglichen, Schadsoftware und PUP auf Ihrem Gerät zu bekämpfen und Sie zu kontaktieren, wenn Sie uns das Senden von Push-Benachrichtigungen erlauben.

Erfassung durch Website und Dialog

Wenn Sie unsere Website nutzen oder mit uns in Dialog treten, erfassen wir ebenfalls Daten. So erfassen wir u. a. Daten, die Sie betreffen, bzw. bitten Sie darum, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören:

  • Kontaktdetails, inklusive u. a. Name, Adresse, E-Mail-Adresse
  • Benutzer-ID und Kennwort, wenn Sie ein Malwarebytes-Konto einrichten
  • Informationen aus Chats und Videokonferenzen, die Sie bereitstellen, wenn Sie mit unseren Teams interagieren
  • Informationen zu Ihrem Gerät, inklusive Browser-Typ und Informationen zum Internetverkehr

Warum?

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist optional, kann jedoch für bestimmte Services, für den Zugriff auf bestimmte Inhalte (wie z. B. Whitepaper und Webinare) oder für den Erhalt von Kundendienstleistungen erforderlich sein. Wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen, dann sind wir in Fällen wie den oben aufgeführten nicht in der Lage, Ihnen die angeforderten Services bereitzustellen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Direkt

Einige Informationen stellen Sie uns direkt zur Verfügung. Wenn Sie beispielsweise Kommentare veröffentlichen, in unserem Blog Fragen stellen, ein Benutzerprofil ausfüllen oder freiwillig entscheiden, uns den Remote-Zugriff auf Ihr System zu gewähren, damit wir Ihnen technischen Support liefern können. Außerdem kann es sein, dass wir alle im Forum und im Blog veröffentlichten Informationen und Benutzerprofile erfassen und speichern und sie für die Öffentlichkeit zur Ansicht bereitstellen.

Einfach ausgedrückt:

Wir erfassen Ihre Daten, wenn Sie sie uns mitteilen oder in Foren oder Blogs veröffentlichen.

Cookies

Malwarebytes und seine Partner erfassen Daten durch "Cookies" und andere ähnliche Tracking-Technologien, um Trends zu analysieren, die Website zu verwalten, die Bewegungen des Benutzers auf der Website zu verfolgen und demografische Informationen über unsere Benutzerbasis insgesamt zu erfassen. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Computer gespeichert werden, wenn Sie sich bei unserer Software oder unseren Services anmelden. Wir können sowohl Session Cookies als auch dauerhafte Cookies verwenden, um festzustellen, dass Sie sich angemeldet haben, um zu erfahren, wie und wann Sie mit unserer Software oder unseren Services interagieren und um die aggregierte Nutzung und den Webverkehr zu prüfen. Im Gegensatz zu dauerhaften Cookies werden Session Cookies gelöscht, sobald Sie sich abmelden und Ihren Browser schließen. Wenn Sie es vorziehen, können Sie jederzeit Ihre Browser-Einstellungen ändern, um keine Cookies mehr zu akzeptieren oder um gefragt zu werden, bevor Sie Cookies akzeptieren. Bedenken Sie jedoch bitte: Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie möglicherweise nicht auf unser gesamtes Software- und Serviceangebot zugreifen.

Einfach ausgedrückt:

Wenn Sie unsere Website besuchen, erfassen wir Ihre Daten auch mithilfe von "Cookies" und anderen ähnlichen Tracking-Technologien. Sie können diese Art der Datenerfassung verhindern, wenn Sie dies möchten.

Kontoregistrierung

Wenn Sie über einen Drittanbieter wie Facebook oder Twitter ("SNS Accounts") ein Konto bei uns anlegen, müssen Sie uns möglicherweise Ihren Benutzernamen oder Ihre Benutzer-ID angeben, damit wir Ihre Identität bestätigen können.

Einfach ausgedrückt:

Wir erfassen Ihre Daten, wenn Sie ein Konto anlegen.

Softwarefunktionalität

Unsere Software erfasst Informationen zu Ihrer Nutzung der Software und zur Datenübertragung zwischen Ihren Computern, auf denen die Software läuft, und unseren Servern. Dies ist erforderlich, um sicherzustellen, dass unsere Software korrekt arbeitet, und um den Status der Lizenz, die Sie für unsere Software erworben haben, zu bestätigen.

Einfach ausgedrückt

Wir erfassen Informationen zu Ihrer Malwarebytes-Lizenz.

Wie verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

Mit Ausnahme der folgenden Fälle geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten, um unsere Produkte zu verbessern und zu vermarkten und um unsere externe Kommunikation besser zu gestalten.

Einfach ausgedrückt:

Bis auf die wenigen hier aufgeführten Ausnahmen geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter.

Ausnahmen

Website-Analyse

Unsere Server zeichnen automatisch Protokolldaten dazu auf, wie ein Benutzer mit unserer Software und den Services auf unserer Website interagiert. Zu den Protokolldaten können Informationen gehören wie z. B. die IP-Adresse eines Benutzers, Browser-Typ, Betriebssystem, Webseite, die der Benutzer vorher besucht hat, Suchbegriffe und die Seiten oder Funktionen unserer Software oder Services, die vom Benutzer aufgerufen wurden, sowie die Zeit, die er dort verbracht hat. Für die Analyse solcher Daten nutzen wir zur Unterstützung Google Analytics. Die Datenschutzrichtlinie von Google steht unter http://www.google.com/policies/privacy zur Verfügung.

Einfach ausgedrückt:

Ausnahme Nr. 1: Zu Analysezwecken teilen wir die Daten, die Ihre Interaktion mit unserer Website betreffen, mit Google.

Externe Service Provider

Es kann sein, dass wir externe Service Provider nutzen, um unsere Services zu verwalten und bereitzustellen. Möglicherweise stellen wir solchen Dritten personenbezogene Informationen zur Verfügung, jedoch ausschließlich zu dem Zweck, dass diese Dritten Services in unserem Namen erbringen. Dazu gehören z. B. die Ausführung von Aufträgen und das Bereitstellen von Updates, die Zahlungsabwicklung, Bereitstellung von Kundendienst, Versand von Marketing-Mitteilungen, Durchführung von Untersuchungen und Analysen und Bereitstellung der Cloud-Computing-Infrastruktur. Wir verlangen von diesen Dritten die Zusage, dass sie Ihre personenbezogenen Daten weder offenlegen noch für andere Zwecke verwenden.

Für unsere Cloud-basierte Software nutzen wir als Infrastruktur Amazon Web Services. Mit dieser Infrastruktur können Sie von den Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen für Cloud-Sicherheit von Amazon Web Services profitieren, so u. a. von den ISO- und SOC-Zertifizierungen. Nähere Informationen zur Cloud-Sicherheit von Amazon Web Services finden Sie unter https://aws.amazon.com/compliance/.

Einfach ausgedrückt:

Ausnahme Nr. 2: Wenn wir Ihre Daten an Partnerunternehmen weiterleiten, dann werden diese Unternehmen Ihre Daten ausschließlich im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung nutzen und nicht anderweitig.

Geschäftstransaktionen

Daten, die wir von Benutzern erfassen, werden als Unternehmensvermögen angesehen. Das gilt auch für Ihre personenbezogenen Daten. Dementsprechend können Ihre persönlichen Daten, wenn wir das Geschäft aufgeben oder Konkurs anmelden oder von einem anderen Unternehmen übernommen werden sollten - z. B. als Ergebnis einer Transaktion wie einer Unternehmenszusammenlegung, Akquise oder eines Anlagenverkaufs -, dem Drittunternehmen gegenüber, das uns übernimmt, im Rahmen dieser Transaktion offengelegt oder an dieses Drittunternehmen weitergeleitet werden. Sie werden per E-Mail und/oder durch einen gut sichtbaren Hinweis auf unserer Website über jeden Eigentümerwechsel, die Art, wie Ihre personenbezogenen Daten verwendet werden und welche Wahlmöglichkeiten Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben, unterrichtet werden.

Einfach ausgedrückt:

Ausnahme Nr. 3: Wenn jemand unser Unternehmen erwirbt oder wir Konkurs anmelden müssen, werden Ihre Daten möglicherweise an einen Dritten weitergeleitet.

Regierungsbehörden; Strafverfolgung

Wir können personenbezogene Daten an Regierungsbehörden, Strafverfolgungsbehörden und private Parteien offenlegen, wenn wir dies nach eigenem Ermessen für notwendig erachten: (1) um alle einschlägigen Gesetze, Vorschriften oder rechtlichen Verfahren einzuhalten (2) um auf rechtmäßige Anträge zu reagieren, einschließlich Vorladungen, Haftbefehle oder gerichtliche Verfügungen (3) um unser Eigentum, unsere Rechte und unsere Sicherheit sowie Rechte, Eigentum und Sicherheit von Dritten oder der Öffentlichkeit im Allgemeinen zu schützen (4) um jegliche Handlung, die wir für illegal oder unethisch halten, zu verhindern oder zu unterbinden

In bestimmten Situationen kann von Malwarebytes verlangt werden, aufgrund eines rechtmäßigen Antrags durch öffentliche Behörden personenbezogene Daten offenzulegen, so u. a., um Anforderungen der nationalen Sicherheit oder der Strafverfolgung zu erfüllen.

Einfach ausgedrückt:

Ausnahme Nr. 4: Wenn uns die Regierung um Ihre Daten bittet, werden wir dieser Bitte möglicherweise nachkommen.

Einwilligung

Wir können Ihre personenbezogenen Daten mit den Websites oder Plattformen von Dritten, wie z. B. sozialen Netzwerken, teilen - allerdings nur dann, wenn Sie dies ausdrücklich von uns verlangt haben.

Ebenso gilt: Wenn Sie ein Profil, Inhalte oder andere Informationen (das schließt auch Ihre personenbezogenen Daten ein) in einem Forum oder Blog veröffentlichen, dann geben Sie damit Ihre Einwilligung, dass diese Daten öffentlich genutzt werden. Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass sämtliche Daten, die Sie in diesen Bereichen bereitstellen, von anderen, die auf diese Bereiche zugreifen können, gelesen, erfasst und genutzt werden können. Wir werden Sie in unserem öffentlich zugänglichen Mitgliederverzeichnis auf der Website des Forums auflisten.

Außerdem veröffentlichen wir die Aussagen zufriedener Kunden auf unseren Websites zusammen mit anderen Kommentaren oder Bestätigungen. Mit Ihrem Einverständnis können wir Ihre Aussage zusammen mit Ihrem Namen veröffentlichen. Wenn Sie Ihre Aussage aktualisieren oder löschen möchten, können Sie uns unter privacy@malwarebytes.com kontaktieren.

Einfach ausgedrückt:

Ausnahme Nr. 5: Wenn Sie Ihre Daten in einem unserer Foren oder im Blog veröffentlichen - nun ja, dann sind sie eben öffentlich.

Weitere Datenschutzhinweise

Die rechtliche Basis für die Verwendung von personenbezogenen Daten

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO bzw. General Data Protection Regulation (GDPR) (EU) 2016/679 ("DSGVO")) ist seit dem 25. Mai 2018 in Kraft. Die DSGVO erfordert, dass personenbezogene Daten nur gemäß einer gültigen rechtlichen Grundlage verarbeitet werden dürfen. In bestimmten Ländern gibt es verschiedene rechtliche Grundlagen, auf die wir uns stützen, um Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen, und zwar:

Vertragserfüllung

Die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten kann erforderlich sein, um die Vereinbarung, die Sie mit uns geschlossen haben, zu erfüllen. Beispielsweise, um Ihren Kauf eines Produktes abzuschließen, um Ihr Konto zu registrieren und zu pflegen, um sicherzustellen, dass Ihr Produkt auf sichere Art arbeitet oder um auf Ihre Anfragen zu antworten.

Berechtigte Interessen

Wir können Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nutzen. So haben wir beispielsweise ein berechtigtes Interesse, Ihre Daten zu nutzen, um unsere Produkte und die Inhalte unserer Websites zu analysieren und zu verbessern und um Ihnen Benachrichtigungen zu Software-Updates oder Informationen zu Produkten zu senden. Ebenso haben wir ein berechtigtes Interesse, Ihre Daten zu administrativen oder legalen Zwecken oder zur Betrugserkennung zu nutzen.

Rechtliche Verpflichtung

Wir können Ihre personenbezogenen Daten nutzen, um rechtliche Anforderungen zu erfüllen, wie unter Ausnahme Nr. 4 weiter oben bereits erläutert wurde.

Einwilligung

Wir können Sie jederzeit um Ihre Einwilligung bitten, um bestimmte Aktionen mit Ihren personenbezogenen Daten durchzuführen. Wenn wir Ihre Einwilligung erbitten, sind wir transparent und stellen sicher, dass Sie genau wissen, womit Sie sich einverstanden erklären.

Einfach ausgedrückt:

Dies sind die rechtlichen Grundlagen, auf die wir uns bei der Verarbeitung von Daten, die der DSGVO unterliegen, stützen.

Wahlmöglichkeiten

Wir unterhalten Partnerschaften mit Dritten, um auf unserer Website Werbung anzuzeigen oder unsere Werbung auf anderen Sites zu verwalten. Unsere externen Partner verwenden möglicherweise Cookies oder ähnliche Technologien, um Ihnen auf der Grundlage Ihres Surfverhaltens und Ihrer Interessen passende Werbung anzuzeigen. Wenn Sie keine interessenbasierte Werbung wünschen, klicken Sie bitte hier [oder hier, wenn Sie in der EU ansässig sind]. Bitte beachten Sie, dass Sie weiterhin allgemeine Werbung erhalten werden.

Sie können sich anmelden, um E-Mails, den Newsletter oder andere Mitteilungen von uns zu erhalten. Wenn Sie mit uns interagieren, indem Sie zum Beispiel an einem Webinar teilnehmen, eine von uns unterstützte Veranstaltung besuchen oder Inhalte von unserer Website herunterladen, werden Sie möglicherweise zu unserer Mailingliste hinzugefügt. Wenn Sie diese Informationen nicht länger erhalten möchten, können Sie Ihre E-Mail-Einstellungen aktualisieren. Verwenden Sie hierzu bitte den Link "Abonnement kündigen", den Sie in den E-Mails finden, die Sie von uns erhalten. Alternativ können Sie die entsprechenden Einstellungen auch über Ihr Mitgliedsprofil auf unserer Website vornehmen oder uns unter privacy@malwarebytes.com kontaktieren.

Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken

Über die Einstellungen können Sie sich von der Erfassung der Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken in bestimmten Malwarebytes-Produkten abmelden. Die Bedrohungsstatistiken umfassen Erkennungsmuster und ihre entsprechenden Statistiken. Die Nutzungsstatistiken umfassen das Tracking des Nutzungsverhaltens. Es sind nur wenige Klicks erforderlich. Zum Abmelden folgen Sie bitte der Anleitung unten.

Malwarebytes for Home on Windows:

Wählen Sie im Navigationsmenü "Einstellungen"
Scrollen Sie nach unten bis zu "Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken"
Löschen Sie das Häkchen in dem Kontrollkästchen neben "Anonym zur Bekämpfung von Schadsoftware beitragen und Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken bereitstellen"
Die Erfassung der Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken ist damit deaktiviert.

Malwarebytes for Android:

Wählen Sie im Navigationsmenü "Einstellungen"
Scrollen Sie nach unten bis zum Abschnitt "Allgemein"
Löschen Sie das Häkchen neben dem Kontrollkästchen "Anonym beitragen"
Die Erfassung der Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken ist damit deaktiviert.

Malwarebytes for Mac:

Öffnen Sie Malwarebytes, und klicken Sie auf "Einstellungen"
Wählen Sie "Zur Bekämpfung von Schadsoftware beitragen und Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken bereitstellen" ab
Die Erfassung der Nutzungs- und Bedrohungsstatistiken ist damit deaktiviert.

Auf die gleiche Weise können Sie Ihre Einstellungen auch jederzeit wieder ändern und die Funktion aktivieren.

Einfach ausgedrückt:

Wir geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Daten selbst zu verwalten.

Sicherheit

Wir ergreifen wirtschaftlich angemessene Maßnahmen, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff sowie unbefugter Nutzung und Offenlegung zu schützen. Allerdings ist keine Methode zur Übertragung von Daten über das Internet oder zur Speicherung von Daten hundertprozentig sicher. Dementsprechend können wir die absolute Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten nicht gewährleisten.

Einfach ausgedrückt:

Wir unternehmen alles, was angemessen und zumutbar ist, um Ihre Daten zu schützen.

Aufbewahrung

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nach Bedarf auf, um die Zwecke zu erfüllen, für die diese Daten erfasst wurden. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten in dem Umfang aufbewahren und nutzen, wie für die Erfüllung unserer Geschäftsanforderungen, rechtlichen Verpflichtungen, Beilegung von Disputen, Schutz unserer Vermögenswerte und Erfüllung unserer Vereinbarungen erforderlich ist. Aufgrund der verschiedenen Datentypen und verschiedenen Produkte oder Services kann der Bedarf nach einer Speicherung Ihrer Daten variieren, weshalb sich die tatsächlichen Zeitspannen, während der die Daten aufbewahrt werden, beträchtlich unterscheiden.

Einfach ausgedrückt:

Wie lange wir Ihre Daten aufbewahren, hängt vom jeweiligen Typ der personenbezogenen Daten ab. Allerdings bewahren wir nur solche Daten auf, die tatsächlich erforderlich sind, um die Zwecke zu erfüllen, für die sie erfasst wurden.

Links

Unsere Website kann Links zu anderen Websites und Services enthalten. Sämtliche Daten, die Sie an die Websites oder Services von Drittanbietern senden, werden direkt den Eigentümern dieser Websites oder Services bereitgestellt und unterliegen somit der Datenschutzrichtlinie dieser Dritten. Unsere Datenschutzrichtlinie gilt für diese Websites oder Services von Dritten nicht, und wir sind auch nicht für den Inhalt sowie die Datenschutz- oder Sicherheitsverfahren oder -richtlinien dieser Websites oder Services verantwortlich.

Einfach ausgedrückt:

Unsere Datenschutzrichtlinie gilt nicht mehr, wenn Sie eine Website besuchen, die mit unserer Site verlinkt ist.

Aktualisierung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Auf Anfrage informiert Malwarebytes Sie darüber, ob wir personenbezogene Daten zu Ihnen gespeichert haben. Sie können die personenbezogenen Daten, die mit Ihrer Nutzung unserer Services verbunden sind, jederzeit aufrufen, bearbeiten oder löschen (je nach geltendem Recht), indem Sie unter "Mein Konto" Ihre Kontodaten aktualisieren oder zu my.malwarebytes.com navigieren, sich bei Ihrem Konto anmelden und Ihre personenbezogenen Daten aktualisieren. Alternativ können Sie uns auch unter privacy@malwarebytes.com kontaktieren. Wenn Sie wünschen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten, Ihr Konto für das Forum oder Ihr Support-Konto löschen, kontaktieren Sie uns bitte mit Ihrer Anfrage unter privacy@malwarebytes.com. Wir werden innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens auf Ihre Anfrage antworten. Zudem werden wir Ihre Daten so schnell wie möglich löschen; allerdings kann es sein, dass wir für unsere Unterlagen oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften einige Daten archivieren bzw. Sicherungskopien dazu aufbewahren. Wir können Ihre Daten so lange aufbewahren, wie Ihr Konto aktiv ist oder wie für die Erbringung unserer Services, Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen, Beilegung von Disputen und zur Erfüllung unserer Vereinbarungen erforderlich ist.

Folgendes gilt nur für unsere Partnerbytes-Plattform:

Malwarebytes ist der Ansicht, dass Sie das Recht haben, jederzeit auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen zu können. Malwarebytes unterhält keine direkte Beziehung zu den Einzelpersonen, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten. Personen, die auf ihre Daten zugreifen oder ihre Daten korrigieren, ergänzen oder falsche Daten löschen möchten, sollten ihre Anfrage an den Client von Malwarebytes (den Datenverantwortlichen) richten. Wenn wir aufgefordert werden, Daten zu löschen, werden wir innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens auf die Anfrage antworten. Unter bestimmten Umständen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise aufgrund gesetzlicher Vorgaben aufbewahren oder um einen bestimmten Service auch weiterhin bereitstellen zu können.

Einfach ausgedrückt:

Vorbehaltlich geltender Rechtsvorschriften werden wir auf Ihre Anfrage hin Ihre Daten löschen oder bearbeiten.

Internationale Datenübertragungen

Ihre personenbezogenen Daten werden möglicherweise auf Computer übertragen und dort gespeichert, die sich außerhalb Ihres Bundesstaates, Ihrer Provinz, Ihres Landkreises oder in einer anderen Jurisdiktion befinden, wo die Datenschutzgesetze nicht so streng sind wie in der Jurisdiktion, in der Sie ansässig sind. Wenn Sie sich außerhalb der USA befinden und entscheiden, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, dann übermitteln wir Ihre Daten möglicherweise in die USA und verarbeiten sie dort.

Malwarebytes nimmt am EU-US-Datenschutzschild (EU-U.S. Privacy Shield Framework) teil und kann durch eine entsprechende Zertifizierung nachweisen, dass wir das Abkommen einhalten. Malwarebytes hat sich verpflichtet, alle personenbezogenen Daten, die aus EU-Mitgliedsstaaten gemäß Datenschutzschild übermittelt werden, nach den Prinzipien dieses Rahmenwerks zu behandeln. Wenn Sie mehr über das Datenschutzschild erfahren möchten, schlagen Sie bitte in der Privacy Shield List des US-Handelsministeriums nach.

Malwarebytes ist für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten verantwortlich, die Malwarebytes unter dem Datenschutzschild erhält und anschließend an einen Dritten übermittelt, der im Namen von Malwarebytes als Agent auftritt. Malwarebytes hält alle Prinzipien des Datenschutzschildes für alle Weiterübermittlungen von personenbezogenen Daten aus der EU ein, inklusive der Weiterübermittlung von Haftungsvorschriften.

Was personenbezogene Daten anbelangt, die gemäß Datenschutzschild empfangen oder übermittelt wurden, unterliegt Malwarebytes den Regulierungs- und Durchsetzungsbefugnissen der Bundeshandelskommission der USA (Federal Trade Commission, FTC). In bestimmten Situationen kann von Malwarebytes verlangt werden, auf rechtmäßigen Antrag durch öffentliche Behörden personenbezogene Daten offenzulegen, so u. a., um Anforderungen der nationalen Sicherheit oder der Strafverfolgung zu erfüllen.

Sollten Sie noch Fragen zum Datenschutz oder zur Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten haben, die hier eventuell nicht zufriedenstellend behandelt wurden, dann wenden Sie sich bitte an unseren externen Streitbeilegungsanbieter (Dispute Resolution Provider) in den USA (kostenlos) unter https://www.jamsadr.com/eu-us-privacy-shield.

Unter bestimmten Bedingungen, die auf der Privacy Shield Website genauer beschrieben werden, können Sie ein verbindliches Schiedsverfahren einleiten, wenn andere Verfahren zur Streitbeilegung bereits ausgeschöpft wurden.

Einfach ausgedrückt:

Wenn Sie nicht in den USA ansässig sind, kann es sein, dass wir Ihre Daten in die USA übermitteln. Wir nehmen am EU-US-Datenschutzschild teil.

Kinder

Unsere Services sind nicht an Kinder unter 18 Jahren gerichtet. Wissentlich erheben wir keine personenbezogene Daten von Kindern unter 13 Jahren. Wenn wir erfahren, dass wir die personenbezogenen Daten eines Kindes unter 13 Jahren erfasst haben, werden wir diese Daten so schnell wie möglich aus unseren Dateien löschen, wobei jedoch einige Daten für unsere Unterlagen oder aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen archiviert bzw. Sicherungskopien dazu gespeichert werden.

Einfach ausgedrückt:

Wissentlich erfassen wir keine Daten von Kindern und löschen diese, wenn wir sie versehentlich erfasst haben sollten.

Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie

Wir können diese Datenschutzrichtlinie von Zeit zu Zeit überarbeiten und anpassen. Sollten wir wesentliche Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vornehmen, werden wir Sie über diese Änderungen informieren, indem wir sie auf unserer Website veröffentlichen oder Ihnen eine E-Mail oder eine andere Benachrichtigung zusenden, bevor die Änderungen wirksam werden.

Einfach ausgedrückt:

Wir lassen es Sie wissen, wenn wir unsere Datenschutzrichtlinie überarbeiten. Wenn wir eine wesentliche Änderung vornehmen, informieren wir Sie, bevor die Änderung wirksam wird.

Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns unter der Adresse 3979 Freedom Circle, 12th Floor, Santa Clara, CA 95054 oder per E-Mail unter privacy@malwarebytes.com, falls Sie Fragen zu unserer Datenschutzrichtlinie haben sollten.

Cyber-Sicherheit, ohne die es nicht geht

Sie möchten über aktuelle Entwicklungen bei der Internetsicherheit auf dem Laufenden sein? Erhalten Sie unseren Newsletter und erfahren Sie, wie Sie Ihren Computer vor Bedrohungen schützen können.

Wählen Sie Ihre Sprache aus.